Sica GmbH



Ort



Franz-Lutz-Str. 9
74391 Erligheim



Telefon



Tel +49 7143 95911 20
Fax +49 7143 95911 47
info@sica-gmbh.de

Schweißverfahren

Kopfbolzen, Gewindebolzen, Hubzündungsbolzen, Schweißen mit Keramikring von Durchmesser 6 mm bis Durchmesser 25 mm in Stahl und Edelstahl.
Das Lichtbogenschmelzschweißen ist heute das meist verbreitete Fügeverfahren. Dabei wird das Werkstück an der Schweißstelle angeschmolzen. Das Gleiche passiert auch mit der Elektrode aus Metall. Dieses Metall aus der Elektrode fügt sich dann als „Klebstoff“ zwischen die einzelnen Werkstücke. Typisch für das Lichtbogenschweißen ist das dabei auch eine „Schweißraupe“ entsteht, die manchmal an die „Sahneverzierung“ einer Torte erinnert. Schweißen kann man Stahl, Eisen, Kupfer und viele andere Metalle.
MIG/MAG- Schweißen sind Metallschutzgasschweißverfahren. Beide Verfahren arbeiten mit abschmelzender Drahtelektrode (Schweißdraht) und einem inerten (MIG) oder aktiven (MAG) Schutzgas. Die Verfahren werden zum Schweißen von Stählen und Nichteisen (NE)- Metallen eingesetzt. Es werden Massivdrähte und Fülldrähte eingesetzt. Beim MIG- Schweißen kommen inerte Gase wir Argon, Helium oder ihre Gemische zum Einsatz. Das aktive Schutzgas beim MAGC- Verfahren ist Kohlendioxid, beim MAGM- Verfahren ist ein Gemisch aus Argon mit Kohlendioxid und/ oder Sauerstoff. Zur Erhöhung der Produktivität wird häufig Argon durch Heliumanteile ersetzt.

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen